Datenschutzerklärung für Bewerbungen

1   Da­ten­schutz bei Be­wer­bun­gen und beim Be­wer­bungs­ver­fah­ren

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Unternehmen und für Ihre Bewerbung bei der Lock Antriebstechnik GmbH. Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb verarbeiten wir die personenbezogenen Daten unserer Bewerber in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Daten­sicherheit.

Daher informieren wir Sie nachfolgend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Online-Bewerbung, gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften.

 

1.1   Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Verantwortlich: Lock Antriebstechnik GmbH, Freimut-Lock-Strasse 2, 88521 Ertingen, Email personal@lockdrives.com, Telefon +49 7371 9508-0

Datenschutzbeauftragter: ER-Secure - René Rautenberg GmbH, Radlkoferstr. 2, 81373 München

 

1.2   Genutzte Datenkategorien

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhebt und verarbeitet der für die Verarbeitung Verantwortliche die personenbezogenen Daten von Bewerbern zu der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen, wenn der Bewerber seine Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege übermittelt. Es handelt sich hierbei um folgende Daten:

  • Anrede, Vorname, Nachname, Namenszusätze, Staatsangehörigkeit
  • E-Mail-Adresse
  • Anschrift
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate etc.)
  • zusätzlich freiwillige Angaben (Geburtstag, angestrebtes Jahresgehalt etc.)

Soweit erforderlich, verarbeiten wir ggf. auch von anderen Stellen oder Dritten rechtmäßig erhaltene Daten. Gleiches gilt für personenbezogene Daten, die aus öffentlich zugänglichen Quellen (wie z.B. Handelsregister, Presse, Internet, soziale Netzwerke und andere Medien) zulässigerweise gewonnen werden können, soweit diese Daten nach den gesetzlichen Vorschriften verarbeitet werden dürfen.

 

1.3   Zweck und Rechtsgrundlage der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze (z. B. BetrVG, ArbZG, etc.).

In erster Linie dient die Datenverarbeitung dem Zweck der Durchführung der vorvertraglichen Maßnahme des Bewerbungsverfahrens. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO i. V. m. § 26 Abs. 1 BDSG, sonach Personenbezogene Daten verarbeitet werden dürfen, wenn dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.

 

1.4   Dauer der Datenspeicherung

Personenbezogene Daten werden gelöscht, sofern keine gesetzliche Aufbewahrungsfristen vorhanden sind. Wird kein Arbeitsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so ist dies spätestens drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Fall. Sollten wir Ihnen im Moment keine zu besetzende Stelle anbieten können, und wir sind der Meinung, dass Ihre Kompetenzen für ein zukünftiges Stellenangebot interessant sein könnte, werden wir mit Ihnen in Kontakt treten, um eine längere Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zu vereinbaren. Wird mit dem Bewerber ein Anstellungsverhältnis abgeschlossen, so werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses gespeichert.

 

1.5   Wer bekommt Ihre Daten?

Die Erhebung, Verarbeitung bzw. Nutzung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten dient ausschließlich der Besetzung von offenen Stellen der Lock Antriebstechnik GmbH. Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur diejenigen Personen und Stellen Einblick in Ihre Daten, die in das Bewerbungsverfahren involviert sind. Dritten werden Ihre Daten nicht übermittelt.

 

1.6   Rechte des Bewerbers

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • gemäß Art. 16 DSGVO dass Ihre unrichtigen personenbezogenen Daten berichtigt und unvollständige vervollständigt werden.
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist,

 

1.7   Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben und sofern personenbezogenen Daten aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 DSGVO verarbeitet werden. Möchten Sie hiervon Gebrauch machen - eine E-Mail an personal@lock.de genügt!

 

1.8   Beschwerderecht

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit BW: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/